Code+Design Initiative | 17-04-2018

Das Hamburger Code+Design Camp 2018 unterstützte Basler als Partner – unter anderem mit drei Coaches. Wir haben nach dem Camp mit zwei von ihnen gesprochen und sie zu ihren Erfahrungen befragt

Das Hamburger Code+Design Camp 2018 unterstützte Basler als Partner – unter anderem mit drei Coaches. Wir haben nach dem Camp mit zwei von ihnen gesprochen und sie zu ihren Erfahrungen befragt

Code+Design: : Welche Erwartungen hattet ihr an das Code+Design Camp?
Claudius: Ich wollte viel Spaß haben, interessante Leute treffen und viele Möglichkeiten finden, Wissen zu vermitteln und auch selbst Neues zu lernen.

Jasmin: Ich hatte ja erwartet, dass das Camp sehr programmierlastig ist. Wenn es um harte Programmierung geht, bin ich als Designerin die falsche Ansprechpartnerin. Diese Befürchtung traf zum Glück überhaupt nicht ein.


Code+Design: Und wie fandet ihr das Camp dann tatsächlich?
Claudius: Ich fand die Zusammenarbeit mit allen sehr angenehm, alle waren sehr aufgeschlossen, freundlich und höflich. Kein Teilnehmer war z.B. so schüchtern oder verschlossen, dass er quasi kein Wort rausbekommen hat. Das habe ich auch schon anders erlebt. Bei einigen Teilnehmern hatte ich sogar das Gefühl, dass sie schon vom ersten auf den zweiten Tag noch offener und selbstbewusster aufgetreten sind, das hat mich sehr gefreut.

Außerdem hatte ich sehr viel Spaß dabei gemeinsam mit Jonas unser kleines Hamburger „WLAN Smog“ Problem zu lösen, damit die Teilnehmer vernünftig surfen konnten. Ich wäre sehr gerne auch an den anderen beiden Tagen gekommen, aber das ließ sich leider nicht einrichten, ich hoffe das klappt beim nächsten Mal!

Jasmin: Mich hat die Motivation der Jugendlichen echt beeindruckt. Die haben auch keine Angst vor Grenzen. Sie legen einfach los und irgendwie wird das Ergebnis toll. Ihre Unbefangenheit war erfrischend für mich…

Sie saugen Wissen richtiggehend auf, aber sie wollen Dinge auch alleine hinbekommen. Ein Vorkauen von Lösungen wollen sie nicht, ein Schubs in die richtige Richtung reicht oft schon.

Code+Design: Was hat euch auf dem Camp am meisten überrascht?
Jasmin: Es war alles recht wuselig, aber trotzdem toll.

Claudius: Mich hat es überrascht, wie so viele Menschen auf so engem Raum mit so schlechter Luft so kreativ sein können!

Aktuelle Events
Vergangene Camps
Newsletter

Abonniere unseren Newsletter


Die Code+Design Initiative e.V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Berufs- und Studienorientierung im Bereich Informatik und Design.

Vereinsregister VR 35667 B | Code+Design Initiative e.V., Lohmühlenstr. 65, 12435 Berlin